Interaktives Filmpanorama

Kantone Zug und Glarus

2012

Mit dem Projekt «zuglarus» treten die Kantone Zug und Glarus als Gastkantone an der Olma 2012 in St. Gallen auf. Herzstück des gemeinsamen Auftritts bildet ein interaktives 360°-Filmpanorama, das den Besuchern Landschaften und Menschen beider Kantone vorstellt.

Der Betrachter fühlt sich aufgrund der Rundprojektion als Teil der Szenerie. Lichtsensoren, deren Auslösen die Protagonisten auf dem Filmpanorama zum Leben erwecken, schaffen eine einfache, unmittelbare Verbindung zu den Besuchern der Ausstellung.

«zuglarus» ist eine Weiterentwicklung der preisgekrönten Ausstellung «Zug bewegt», welche zuvor an der Luga in Luzern und an der Muba in Basel gezeigt wurde.

Arbeiten

Konzeption, Szenografie, Film- und Fotoaufnahmen, Animation, Postproduktion, Corporate Design, Ausstellungsplanung, Produktion, Drucksachen und Signaletik

Credits

Entwickelt bei Christen Visuelle Gestaltung
Gesamtleitung: Marco Schneider
Inhaltliche Leitung: Michael van Orsouw
Bau und Technik: Auviso
Sound: Sensorial Surroundings
Programmierung: Daniel Kaminski

Preise und Nominationen

Das als Basis dienende Projekt «Zug bewegt» wurde ausgezeichnet mit dem Xaver11 Award «Best Live Communication Project» und war nominiert für den Designpreis Schweiz 2011.